< Juli 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Der HERR macht zunichte die Pläne der Völker.
Psalm 33,10

Gott hat Christus von den Toten auferweckt und eingesetzt zu seiner Rechten im Himmel über alle Reiche, Gewalt, Macht, Herrschaft und alles, was sonst einen Namen hat.
Epheser 1,20-21

Orgelmusik zur offenen Kirche

am 19.6.  von 15:00 - 15:30  Uhr

4.9. von 15:00 - 15:30  Uhr

 mit Stefan Haack an der Paschen-Orgel.

                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 


                                       

                              

                                              
 

 

 

 

 

 

 

 

 

18:45 Uhr

"Klang für große und kleine Pfeifen - Besuch bei der Königin"

 Dr. W. Meinhold erläutert das Instrument von Joh. Matthias Schreiber von 1759

 in seinen Klangfarben und Registerfamilien anhand von Ausschnitten seiner Kompositionen

"orgel-FARBEN-Wege" und "Hommage á Sebastien - Drei Metamorphosen" (Buch+Note/ Celle) sowie 10 Improvisationen

 

 19:30 Uhr:

KONZERT

An der historischen Orgel:

 Wieland Meinhold (Weimar)

 

"TELEMANN & Klangpracht aus FRANKREICH"

Jean Francois Dandrieu 1684 - 1740
Magnificat-Offertoire in a-Moll und D-Dur (Schott, Mainz)

Georg Philipp Telemann 1681 - 1767

Fantasie d-Moll Nr. 2 aus „Dreien Dutzend Clavier-Fantasien“ (Bärenreiter, Kassel)

Francois Couperin 1668 – 1733 Prélude F-Dur (Schott, Mainz)

Georg Philipp Telemann

Choralvorspiele „Christus, der uns selig macht“ und "Christ lag in Todesbanden" (Peters, Leipzig)

Louis Nicolas Clérambault 1676 – 1749 La Pièce sans titre (Hug, Zürich

Georg Philipp Telemann

Choralvorspiele "Allein Gott in der Höh' sei Ehr" und "Vater unser im Himmelreich" (Peters, Leipzig)

Guillaume-Gabriel Nivers 1632 – 1714 Prélude et Fugue in a (Hug, Zürich)

Georg Philipp Telemann

aus der Ouvertüre Nr. V Es-Dur für Orgel (Peters, Leipzig)

(Lento - Soave e scherzando)

Jean Philipp Rameau 1683 – 1764 Gavotte avec Doubles 1, 2 et 3 (Schott, Mainz)

Georg Philipp Telemann

Fantasie g-Moll Nr. 8 aus „Dreien Dutzend Clavier-Fantasien“

Louis Claude Daquin 1694 – 1772 Noël etrangér G-Dur (A. Leduc, Paris)

 

---------------------------------------------